Willkommen beim Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V.!

Der Verband arbeitet bundesweit an den Schnittstellen von Familien-, Migrations- und Bildungspolitik als Interessenvertretung binationaler und interkultureller Familien und Partnerschaften. Wir engagieren uns für die Grund- und Menschenrechte aller hier lebenden Familien und Paare, egal welcher Herkunft, sexueller Orientierung oder Religion. Starke Gesellschaften brauchen Vielfalt und ihre vielfältigen Familien brauchen eine gerechte Teilhabe. Dafür setzen wir uns ein.

VERANSTALTUNGEN BIS AUF WEITERES VERSCHOBEN

Die Veranstaltungen des Verbandes fallen bis auf Weiteres aus. Wir informieren zu gegebener Zeit über die Nachholtermine.

Rassismus - Es gibt kein gleicher als gleich

Auch wenn die Herausforderungen durch Covid-19 gerade die Aufmerksamkeit beanspruchen: Am 21. März sollte dennoch an die gemeinsame Verantwortung Aller, die Menschenrechte zu schützen, erinnert werden. "Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“ Das gilt besonders in Zeiten von Krisen. Rassismus geht uns alle an. Dieser Gedanke muss immer handlungsleitend sein, denn er kann in Krisenzeiten unter Druck geraten. Fangen wir an, unsere diverse Gesellschaft inklusiv für Alle zu denken und zu gestalten.
 

#HANAU - Hanau ist überall

WIRD VERSCHOBEN !!!!! 21. MÄRZ INTERNATIONALER TAG GEGEN RASSISMUS WIRD VERSCHOBEN!!!!

WIRD VERSCHOBEN!!!!SAVE THE DATE - Familienpolitische Fachtagung in Frankfurt

©g.altmann/pixabay

"Was brauchen Familien? Familienpolitische Leistungen und Teilhabe von Familien mit Migrationsgeschichte.“

Kennen alle Familien die Leistungen? Haben alle Familien Zugang zu Familienleistungen wie Elterngeld, Kindergeld und Kinderzuschlag? Welche Rolle spielen Staatsangehörigkeit und Aufenthaltsstatus?
In unserer Beratungspraxis zeigt sich immer wieder: Viele Familien beantragen keine Leistungen, obwohl sie Anspruch darauf hätten. Sie befürchten, dass ein Leistungsbezug sich negativ auf ihren Aufenthaltsstatus auswirken könnte.

Key Speaker: Claudius Voigt Projekt Q - GGUA

Podium mit Praktiker*innen von Beratungsstellen, Familienzentren und Migrant*innenorganisationen.

Podcast Die Farbe der Nation featured den Verband binationaler Familien

Zwei Frauen - ein Podcast. Die eine, in Deutschland geboren, wird aufgrund ihrer Hautfarbe häufig nach ihrer Herkunft gefragt; die andere kommt aus Italien und lebt seit vielen Jahren in Deutschland, ihr geht es genauso. Der Podcast thematisiert in witzigen und tiefgründigen Gesprächen Identität, Heimat, Rassismus und Gesellschaft. Jeden Mittwoch gibt es eine neue Folge. UND: die nächsten vier Folgen geht es um den Verband binationaler Familien und Partnerschaften und den Nachwuchs. Los geht's ab Folge 44: wo Familie keine regelbare Sache ist.