IAF Verband binationaler Familien und Partnerschaften

newsletter nr. 35 - Mai 2018

Liebe Newsletter-Abonnent/innen,

das Jahr ist wirbelig gestartet, hatte höhere Reibungswärme und wir haben uns zum Thema Familiennachzug und neuer Koalition positioniert. Es gilt jetzt, die offene, vielfältige und demokratische Gesellschaft zu schützen und zu stärken. Das haben wir immer und werden wir auch zukünftig tun. Wir wünschen Ihnen eine gute Lektüre unseres ersten 2018ener-Newsletters!

 

Familiennachzug darf nicht begrenzt werden- es geht um Menschen

Bereits zum Gesetzentwurf hatten wir als Verband der binationalen Familien unsere massiven Bedenken bezüglich der Begrenzung des Familiennachzugs schriftlich an die politisch Verantwortlichen geschickt. Zum Statement

Binationales Leben als Unterstützung für unser Zusammenleben

Internationale Tage für den Verband

Jeden Tag kann man internationale Tage begehen und würdigen. Wir haben uns einige Tage ausgewählt, die für unseren binationalen/bikulturellen Familien und Menschen besonders wichtig sind. Dazu haben wir eine eigene Seite erstellt und laden alle Interessierten ein, diese zu besuchen und darauf zu stöbern. Zur Seite

Eltern gemeinsam aktiv

Der Verband hat ein neues Projekt gestartet: "Eltern gemeinsam aktiv“. Ziel des Projektes ist, dass alle Eltern aus Frankfurt (binationale, mehrsprachige, einheimische, einheimisch gewordene, zugewanderte, geflüchtete, mit und ohne Migrationshintergrund, über sozialen Status und Herkunft hinweg) Raum bekommen, sich miteinander über Erfahrungen und Informationen auszutauschen und voneinander zu lernen. Wir bieten gemeinsame Aktivitäten an, Workshops zu Elternthemen und Infoveranstaltungen. Dadurch soll die Elternschaft miteinander vernetzt und empowered werden. Das Projekt läuft bis Ende 2020. 

Mehr zum Projekt

Die Bildungspolitik rechts außen

Die Alternative für Deutschland (AfD) sitzt nicht nur in 14 von 16 deutschen Landtagen, sondern seit September 2017 auch im Bundestag. Eines der Felder, auf denen die AfD versucht in die Offensive zu kommen, ist die Bildungspolitik. Sie will dabei gezielt auf Unterrichtsinhalte aber auch auf die Struktur des Bildungswesens Einfluss nehmen. Erhard Korn schaut in der Reihe "Die Bildungspolitik der AfD" genauer hin.

Mehr dazu

Sonderunterricht für geflüchtete Kinder ist falsch

Einige Politiker von Unionsparteien wollen Kinder mit Fluchterfahrung getrennt schulen. Bevor sie in die Regelklasse dürfen, soll eine „Sprach- und Wertevermittlung vorgeschaltet“ werden. Für Chancengerechtigkeit in der Bildung ist das fatal. Der Verband unterstützt hier der Einschätzung der „neuen deutschen Organisationen". Zur PM 

Urlaubsplanung 2018 - und Gooding spendet für Sie an uns!

Planst du noch deinen Sommerurlaub? Dann würden wir uns freuen, wenn du dabei an uns denkt! Starte deinen Einkauf einfach mit dem folgenden Link:

einkaufen.gooding.de/verband-binationaler-familien-und-partnerschaften-iaf-e-v-931

Auf der Seite Gooding findest du über 1.600 Shops, die bei einem Einkauf über den Link eine Geldprämie an unseren Verein zahlen. Du selbst zahlst beim Einkauf keinen Cent extra! Natürlich würden wir uns auch freuen, wenn du die Nachricht mit anderen teilst: Jeder Einkauf hilft uns!

zu guter letzt...

Das Erste, was ein Mensch im Leben vorfindet, das Letzte, wonach er seine Hand ausstreckt, das Kostbarste, was er im Leben besitzt, ist die Familie.

- Adolph Kolping - 

Viele Wege führen zum Verband!

Unterstützen Sie unsere Arbeit! Werden Sie Mitglied oder Fördermitglied im Verband binationaler Familien und Partnerschaften.  Zur Unterstützerseite

Oder werde Sie unser Freund auf Facebook oder folgen Sie uns auf Twitter und verpassen Sie keine aktuelle Meldung des Verbandes.

**********************************************************************

Falls Sie unseren Newsletter künftig nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.

 

*********************************************************************************************

Gefördert vom

IAF Verband binationaler Familien und Partnerschaften