Papa kann das–Abu, Baba, Tata auch!

Stärkung von Vätern mit Migrationshintergrund und Sensibilisierung für ihre Perspektiven und Potentiale –auf dem Weg zu einer diversitätsbewussten Väterarbeit. Das Projekt will Väter mit Migrationsgeschichte durch Empowerment und Vernetzungsangebote nachhaltig in ihren Kompetenzen stärken, ihr Bild in der öffentlichen Wahrnehmung diversifizieren sowie Praktiker*innen für ihre Potentiale und Perspektiven zu sensibilisieren.

Digitale Diskussionsveranstaltung im Rahmen des Integrationsvertrages mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration

Termine 2020

Fachkreis Migrationssensible Väterarbeit

Unser Ziel: Vernetzung von Fachkräften, Informations- und Erfahrungsaustausch in regelmäßigen Treffen
 

 


Abu, Baba, Tata, Papa Potentiale migrationssensibler Väterarbeit

Dokumentation der Fachtagung 2019 mit Zusammenfassungen der Inputs zu differenzierten Lebenswirklichkeiten und Bedarfslagen von Vätern mit Migrationsgeschichte, der Praxisprojekte sowie der Workshops.

Dokumentation
Dr. Michael Tunç - Impulse
Vernetzung LAG Väter Hessen


Was wir vorhaben

Das Buch gibt einen Überblick über sozialwissenschaftliche Ansätze der Väterforschung sowie die interkulturelle Väterarbeit. Zentrales Thema ist die Lebenssituation von Vätern mit Migrationsgeschichte in Deutschland. Ihre spezifischen Problemlagen werden häufig genauso wenig wahrgenommen wie ihre individuellen Ressourcen und Anpassungsleistungen. Zudem haben sie nur eine geringe Lobby zur Vertretung ihrer Interessen. Empowermentprozesse mit dem Fokus auf Männlichkeit und Vaterschaft, aber auch praktische Ansätze der sozialen Arbeit stecken noch in den Kinderschuhen. Beiträge von Daniel Bartel, Cengiz Deniz, Carina Großer-Kaya, Özcan Karadeniz, Eben Louw, Anja Treichel, Michael Tunç. Preis €19,90 Bestellung